Beste Wathose – Test & Kaufberatung 2021

Von Leonard Schoenberger

Der ultimative Leitfaden für die besten Wathosen: Stockingfoot, Bootfoot, atmungsaktive Wathosen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

In diesem ultimativen Guide möchten wir euch einen Überblick über die besten Wathosen zum Fliegenfischen geben. Natürlich ist „am besten“ kein ganz objektiver Begriff, aber wir werden unser Bestes geben, um dir eine Vorstellung davon zu geben, wonach du suchen musst, egal welche Art von Wathose du kaufen möchten.

Welche sind die besten Wathosen auf dem Markt?

Überblick:

Einführung in Wathosen

Worauf beim Kauf von Wathosen zu achten ist

Wathosenmaterialien

Verschiedene Arten von Wathosen: Brusthohe Wathosen, Hüfthosen usw.

Welche Größe benötige ich?

Pflege

Test Wathosen für Herren

Test Wathosen für Damen

Fazit

Springe direkt zu unserem Test der besten Wathosen zum Fliegenfischen auf dem Markt

Eine Einführung in Wathosen zum Fliegenfischen

Wathosen zum Fliegenfischen gehören zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen, wenn du ans Wasser gehst. Sie halten dich nicht nur trocken und warm, sondern schützen dich auch vor Gestrüpp, Staub und Tieren wie Schlangen und Käfern.

Eine gute Wathose ist das Geld wert, wenn du dich für Fliegenfischen interessierst und diesen Sport beibehalten möchtest. Du erkennst den Wert der besten Wathosen zum Fliegenfischen erst, wenn du eine schlechte Erfahrung gemacht hast, wie zum Beispiel ein Leck, das eine großartige Reise ruinieren kann.

Abhängig von den Bedingungen, unter denen du fischst, kannst du zwischen verschiedenen Wathosen wählen: Brusthoch vs. Taillenhoch (hüfthohe Wathose), Gore-Tex/Nylon vs. Neopren und Wathose mit Füßlingen vs. mit integrierten Stiefeln. Mach dir keine Sorgen, wenn du mit diesen Begriffen nicht vertraut bist. Wir erklären dir alle Details in diesem Artikel.

Wenn du nur bei sehr warmen Bedingungen angelst, benötigst du möglicherweise keine Wathose. Stattdessen kannst du nass waten. Das heißt du fischt einfach in Badehose. Voraussetzung dafür sind allerdings warme Wasser- und Lufttemperaturen.

Eine Wathose zum Fliegenfischen halten dich auch unter den schlechtesten Bedingungen warm und trocken

Worauf beim Kauf von Wathosen zu achten ist

Preis und Garantie

Wathosen zum Fliegenfischen können teuer werden. Auf der anderen Seite haben die teuersten Wathosen oft die besten Garantien. Premiummarken wie Simms, Patagonia oder Orvis bieten tolle Garantien und einen unkomplizierten Reparaturservice – ein Faktor, den du nicht unterschätzen solltest. In vielen Fällen kann es sich lohnen, etwas mehr für eine bessere Wathose zu investieren, die länger hält und somit auf Dauer sogar Geld spart.

Passform

Die Passform deiner Wathose ist einer der wichtigsten Faktoren für einen guten Tag auf dem Wasser. Auch hier bieten Premiumhersteller wie Simms, Patagonia oder Orvis eine große Auswahl an Größen an, die sich buchstäblich an jeden Körperbau anpassen. Aus Erfahrung würde ich sagen, dass Simms Wathosen am Bein etwas schmaler geschnitten sind und Patagonia beispielsweise etwas mehr Platz bietet. Letztendlich musst du eine Wathose selbst anprobieren, um die beste Passform zu finden. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du zwei oder drei Paare bestellen und in deinem Wohnzimmer testen.

Atmungsaktivität

Atmungsaktivität ist ein weiterer entscheidender Faktor bei der Wahl. Sie definiert, wie gut Feuchtigkeit aus dem Inneren entweichen kann, wenn du schwitzt. Neopren-Wathosen haben weniger Atmungsaktivität, da sie für kalte Temperaturen gemacht sind.

Die Premiummarken haben ähnliche Technologien und die teuersten Wathosen sind alle hoch atmungsaktiv. Simms verwendet die weltbekannte GORE-TEX-Membran, die sich über Jahrzehnte als hoch atmungsaktiv erwiesen hat. Patagonia verwendet eine eigene Membran, die Atmungsaktivität auf gleichem Niveau bietet.

Haltbarkeit

Im Allgemeinen haben die teureren Wathosen mehr Stoffschichten. Simms‘ Topmodell G4 zum Beispiel besteht aus fünf Lagen GORE-TEX-Membran und bietet unglaubliche Strapazierfähigkeit. Ein Paar dieser Wathosen können mehrere Jahre halten, selbst wenn du ein eingefleischter Angler bist. Ein weiteres wichtiges Merkmal der besten Wathosen zum Fliegenfischen sind die Nähte. Je besser die Qualität, desto unwahrscheinlich ist die Gefahr von Lecks.

Fliegenfischer beim Wasserfischen
Eine gute Wathose ist eine kluge Investition

Wathosenmaterialien

Wathosen zum Fliegenfischen lassen sich grundsätzlich in zwei Kategorien einteilen: Nylon/Polyester und Neopren.

Nylon/Polyester

Die meisten modernen atmungsaktiven Wathosen zum Fliegenfischen bestehen aus Nylon/Polyester. Je nach Qualität der Wathose reichen sie von drei bis fünf Lagen. Nylon und Polyester sorgen dafür, dass beim Schwitzen Feuchtigkeit aus dem Inneren entweichen kann. Die fortschrittlichsten Stoffe sind Membranen wie GORE-TEX, die in vielen Simms Wathosen verwendet werden.

Neopren

Neopren-Wathosen bestehen aus dickem und biegsamem synthetischem Gummi, das hauptsächlich bei kalten Temperaturen verwendet wird. Es ist nicht atmungsaktiv und daher nur in Umgebungen mit kaltem Wasser zu empfehlen. Es ist auch viel schwieriger, lange Strecken in einer Gummi-Wathose zu laufen als in einem Modell aus Nylon.

What is Fly Fishing? Fliegenfischer im Fluss

Verschiedene Arten von Wathosen: brusthohe Wathosen, Hüfthosen usw.

Welche Wathose sollte man kaufen? Du musst dich zwischen einer Wathose mit Füßlingen und einer Wathose mit integrierten Stiefeln als auch zwischen einer brusthohen und einer hüfthohen Wathose entscheiden. Hier gibts einen Überblick über die verschiedenen Optionen.

Bootfoot-Modelle

Meistens werden Bootfoot Wathosen in Neopren Wathosen verwendet. Eine Bootfoot Wathose ist ein Modell, bei dem der Stiefel am Bein der Wathose befestigt ist. Es gibt auch Bootfoot Wathosen aus Nylon. Oft werden diese von Guides verwendet, die Wathosen öfters am Tag an- und ausziehen. Wathosen mit integrierten Stiefeln haben jedoch Defizite in Bezug auf Flexibilität, da man hierbei nicht Watschuhe mit unterschiedlichen Sohlen für unterschiedliche Watbedingungen verwenden kann.

Ein Vorteil von Bootfoot.Wathosen ist die Tatsache, dass die Gummistiefel nicht so viel Wasser aufnehmen wie Watstiefel. Daher kannst du solche Wathosen beispielsweise beim Betreten eines Geschäfts leichter anbehalten.

Wathosen mit Füßlingen

Beim modernen Fliegenfischen sind Stockingfoot Wathosen der Standard. Stockingfoot Wathosen sind mit Neoprensocken am Beinende der Wathose ausgestattet. Mit diesen Neoprensocken schlüpfst du in ein Paar Watschuhe wie in ein Paar Wanderschuhe. Du kannst verschiedene Arten von Sohlen mit einem Paar Stockingfoot Wathosen verwenden, z. B. Vibram-(Gummi-)Sohlen, Filzsohlen oder Sohlen mit Spikes.

Brusthohe Wathosen

Brusthohe Wathosen sind die am häufigsten verwendete Art von Stockingfoot Wathosen. Das liegt an ihrer Vielseitigkeit. Brusthohe Modelle ermöglichen es dir, tief zu waten. Sie bieten auch mehr Komfort und Wärme als Hüftwathosen. Eine Reihe von Herstellern bietet brusthohe Modelle an, die sich in hüfthohe Wathosen verwandeln lassen und so an wärmeren Tagen zusätzlichen Komfort bieten.

Hüfthohe Modelle

Wenn du ausschließlich in warmen Gefilden oder an kleinen Bächen fischst, könnte eine hüfthohe Wathose eine gute Option für dich sein. Aus offensichtlichen Gründen kann man mit ihnen nicht so tief waten, aber sie bieten mehr Bewegungsfreiheit.

Größentabelle

Jeder Hersteller bietet seine eigene Größentabelle an. Premium-Ausrüster wie Simms, Patagonia und Orvis bieten eine große Auswahl an Größenoptionen.

Pflege deiner Wathose zum Fliegenfischen

Die Pflege deiner Wathose ist sehr wichtig und verlängert ihre Lebensdauer um ein Vielfaches. Hier sind die wichtigsten Dinge, die du beachten sollten:

1. Trockne deine Wathose immer : Sobald du von einem Tag am Wasser nach Hause kommst, solltest du deine Wathose an einem trockenen Ort aufhängen. Die beste Art, sie aufzuhängen, ist verkehrt herum. So kann eventuell noch in den Beinen verbliebene Feuchtigkeit austreten.

2. Bewahre deine Wathose nicht im Auto auf : Es mag verlockend sein, die Wathose für einen spontanen Ausflug zum Fluss im Auto zu behalten, aber es ist keine gute Idee. Die Nähte und Schichten mögen keine heißen Temperaturen und direkte Sonneneinstrahlung über einen langen Zeitraum.

3. Wasche deine Wathose ab und zu : Es ist immer eine gute Idee, deine Wathose nach jedem Gebrauch richtig zu waschen, nur mit Wasser (kein Salzwasser). Tu dies mindestens alle paar Wochen, um kleine Partikel, Staub und Steine zu entfernen, die Abnutzung verursachen könnten.

4. Trage eine wasserabweisende Beschichtung auf : Sobald deine Wathose sauber und trocken ist, ist es eine gute Idee, ab und zu eine wasserabweisende Beschichtung aufzutragen. Die anfängliche Beschichtung nutzt sich mit der Zeit ab und daher ist eine Auffrischung praktisch.

5. Verwende eine Gummimatte, wenn du deine Wathose ausziehst : Die Neoprensocken der meisten Wathosen zum Fliegenfischen sind empfindlich und besonderer Abnutzung ausgesetzt. Wenn du deine Watschuhe ausziehst, stelle sicher, dass du eine Gummimatte oder ähnliches zum Drauftreten hast. Dies verhindert, dass deine Neoprensocken sich abreiben und verlängert die Lebensdauer deiner Wathose.

6. Verwende eine Wattasche: Wenn deine Wathose länger halten soll, verwende eine Wattasche, um sie zu transportieren. Zum Beispiel solche hier.

Beste Wathosen zum Fliegenfischen

Wir möchten sicherstellen, dass du die Wathose kaufst, die am besten zu dir passt. Natürlich spielt auch deine Budget eine Rolle. Aus diesem Grund haben wir unseren Wathosentest in drei Kategorien unterteilt: Premium-Wathosen, Wathosen für mittlere Budgets und Einsteigermodelle.

Beste Modelle für Einsteiger: unter 250€

Rapala Wathose X-Protect

Die Rapala X-Protect Wathose ist eine gute Wahl, wenn du mit dem Fliegenfischen noch nicht vertraut bist und dir nicht sicher bist, ob du dabei bleiben wirst.

Die Rapala X-Protect gibt dir viel Flexibilität beim tiefen Waten. Sie bietet alles, was du für den Anfang brauchst von einem Watgürtel über verstellbare Hosenträger bis hin zu einer großen Brusttasche, in der du Utensilien wie eine Zange oder Polbrille verstauen kannst. 

Die Neoprenfüßlinge der Rapala X-Protect sind zusätzlich mit integrierten Gravel Guards ausgestattet. Diese hakst du ganz einfach in die Schnürsenkel deiner Watstiefel ein. So verhinderst du das Eindringen von Sand oder Kies und ganz ungestört waten. 

HIER KAUFEN

Vision Tool Wathose mit Füßlingen

Die Vision Tool ist eine weitere sehr gute Einstiegsoption für unter 250 Euro. Hergestellt aus einem 3-lagigen wasserdichten Gewebe, ist sie eine gute Wahl, wenn du eine atmungsaktive Wathose suchst. Mehrere Taschen auf Brusthöhe inklusive Handwärmertaschen bedeuten viel Flexibilität was Stauraum betrifft.

Wie wir in anderen Testberichten bereits erwähnt haben, ist es immer eine gute Idee, ein Einstiegsprodukt von einer Marke zu kaufen, die auch High-End-Produkte herstellt. So kannst du sicher sein, dass das Know-how in diese Produkte einfließt. Die Vision Tool ist keine Ausnahme von dieser Regel.

Die Vision Tool hat anatomische Neoprenfüßlinge, die über den ganzen Tag für einen perfekten Sitz und Komfort sorgen. D-Clips erlauben das Anbringen von Tools wie einer Zange. Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis!

HIER KAUFEN

Beste Mid-Range Modelle 250€ – 500€

Simms Freestone

Die Simms Freestone ist eine unserer Mittelklasse-Favoriten und ein wirklich großartiges Paar Wathosen. Für die Simms Freestone gilt dasselbe, was wir über die Vision gesagt haben.

Simms Wathosen gehören definitiv zu den besten auf dem Markt. Die Simms Freestone ist ein großartiger Einstieg in die Welt von Simms und eine Wathose, an der du lange Spaß haben wirst.

Die Simms Freestone , aus Simms Toray Quadralam-Gewebe, hat alle Eigenschaften einer großartigen Wathose: Nylon-Hüftgurt, große Brusttasche, sehr bequeme und verstellbare Schultergurte und Handwärmertaschen. Kommt mit der großartigen Simms-Garantie.

HIER KAUFEN

Orvis Ultralight Convertible

Zum gleichen Preis wie die Simms Freestone , ist die Orvis Ultralight Convertible eine weitere großartige Wathose der Mittelklasse. Ihr größter Vorteil ist die Tatsache, dass sie sich leicht in eine hüfthohe Wathose verwandeln lässt.

Hergestellt aus einer 4-lagigen wasserdichten und atmungsaktiven Nylonmembran, hat auch die Orvis Ultralight Convertible eine Brusttasche, die jedoch etwas kleiner ist als die von Simms.

Die Orvis Ultralight Convertible ist eine sehr leichte Wathose und ideal für unterwegs. Wenn du häufig bei kalten Temperaturen fischen möchtest, ist die Simms Freestone ist die bessere Wahl, da die Orvis keine Handwärmtaschen hat.

HIER KAUFEN

Beste High-End Wathose: über €500

Orvis Pro Wathose atmungsaktiv

Die Orvis Pro ist für einen intensiven Gebrauch über Jahre hinweg ausgelegt. Für zusätzliche Abriebfestigkeit ist der untere Teil dieser Wathose vom Oberschenkel abwärts aus extra strapazierfähigem 5-Lagen-Cordura-Shell gefertigt.

Die Orvis Pro verfügt außerdem über herausnehmbare Kniepolster, wenn du mehr Bewegungsfreiheit um deine Beine herum wünschst. Eine Reihe von Reißverschlusstaschen, Klapptaschen und Handwärmertaschen sorgen dafür, dass du deine Ausrüstung verstauen und deine Hände bei allen Bedingungen warm halten kannst.

Verstellbare Hosenträger an der Orvis Pro ermöglichen eine einfache Umwandlung in eine hüfthohe Wathose. Kommt mit der großartigen Orvis-Garantie.

HIER KAUFEN

Simms G4 Pro atmungsaktive Wathose

Wenn Geld keine Rolle spielt, nimm die Simms G4 Pro. Das sind die haltbarsten Wathosen, die wir je erlebt haben. Sie fühlen sich ein bisschen an wie eine Elefantenhaut. Das zeigt dir, wie robust sie sind.

Das Simms G4 Pro besteht aus 3-lagigem GORE-TEX® Pro Shell Obermaterial und 4-lagigem GORE-TEX Pro Shell an den Beinen. Sie verfügt außerdem über anatomische Neoprenfüßlinge für zusätzlichen Komfort den ganzen Tag lang.

Die Simms G4 Pro hat ein fantastisches Hosenträgersystem und wird mit einem Hüftgurt geliefert, der durch mehrere Gürtelschlaufen sicher an Ort und Stelle gehalten wird. An kalten Tagen sind die mit Microfleece gefütterten, durchgehenden Handwärmtaschen sehr praktisch. Die Simms G4 sind auch mit Frontreißverschluss für zusätzlichen Komfort erhältlich: die Simms G4Z Pro Wathose. Egal welche Version du nimmst, die Simms G4 wird dir jahrelang gute Dienste leisten.

HIER KAUFEN

Patagonia Swiftcurrent Wathose atmungsaktiv

Die Patagonia Swiftcurrent ist eine sehr vielseitige Wathose zum Fliegenfischen. Dank der EZ-Lock-Hosenträger von Patagonia kannst du diese Wathose an warmen Tagen in eine hüfthohe Wathose verwandeln.

Brusttaschen mit Reißverschluss, eine ausklappbare Innentasche und durchreichende Handwärmertaschen bieten reichlich Stauraum. Die Patagonia Swiftcurrent Wathose atmungsaktiv besteht aus einer 100% recycelten Polyester-Mikrofaser H2No® Performance Standard Membran. Verstärktes Material an den Knöcheln sorgt für zusätzliche Abriebfestigkeit.

Die anatomischen Füßlinge der Patagonia Swiftcurrent Wathose atmungsaktiv sorgen den ganzen Tag für hohen Komfort. Mit nur 1301 g ist sie eine großartige Wathose, wenn du viel unterwegs bist. Sie ist auch als Wathose mit Reißverschluss erhältlich.

HIER KAUFEN

Beste hüfthohe Wathose Herren

Brusthohe Wathosen bieten dir ein Höchstmaß an Flexibilität. Wenn du jedoch weisst, dass du nur bei wärmeren Temperaturen fischen wirst und nicht tief waten musst, kann eine hüfthohe Wathose eine gute Alternative sein.

Die Atmungsaktivität ist bei hüfthohen Wathosen noch besser, da nur dein Unterleib in der Wathose steckt. Ein Nachteil von Hüft-Wathosen ist die Tatsache, dass du weniger Stauraum hast, um deine wichtigsten Dinge zu verstauen.

Falls du auf der Suche nach einer hüfthohen Wathose bist, findest du hier einige unserer Favoriten

Beste Wathose Fliegenfischen für Frauen

Alle großen Hersteller stellen jetzt Wathosen speziell für Frauen her. Wir werden demnächst einen großen Guide mit den besten Wathosen für Frauen rausbringen. Bis dahin gibts hier schon mal einen kurzen Blick auf unsere Top 3:

Fazit Wathose Test

Wie du unserem Testbericht entnehmen konntest, sind die Optionen im Grunde endlos. Es gibt so viele Faktoren, die deine Entscheidung beeinflussen. Die wichtigsten sind: Wie oft werde ich die Wathose benutzen, wie robust muss sie sein? Bevorzuge ich eine Wathose für maximale Flexibilität beim tiefen Waten oder reicht eine hüfthohe Wathose? Nehme ich sie viel mit auf Reisen? Dann solltet sie leicht sein.

Egal für welche Option du dich am Ende entscheidest, wir hoffen, dass dieser Leitfaden dir bei der Auswahl geholfen hat und dir eine bessere Vorstellung von den verfügbaren Optionen vermittelt. Wenn du mehr über andere Watausrüstung erfahren möchten, lies unbedingt unsere anderen Guides und Testberichte.

Hinweis: Wir nehmen am Amazon Associates-Programm und anderen Affiliate Programmen teil. Dabei verdienen wir eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für dich, wenn du am Ende einen Kauf tätigst. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind und die wir selbst verwenden.