Beste Neopren Wathose: Test & Kaufberatung

Eine Neopren Wathose ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn es draußen richtig kalt ist. Wir sagen dir, worauf du achten solltest.

Die meisten (Fliegen-)Fischer brauchen keine Neopren-Wathose, sondern sollten zu einer (atmungsaktiven) Wathose greifen. In manchen Angelsituationen können Neopren Wathosen jedoch sehr praktisch sein. Zum Beispiel wenn du im Winter angelst und Wasser- und Lufttemperatur nahe dem Gefrierpunkt sind. Die Meerforellenfischerei in der Ostsee ist so ein Fall oder auch die Huchenfischerei in Bayern oder Österreich. Wenn du diese Arten fangen willst, musst du meist viele Stunden investieren, um Erfolg zu haben.

In diesem Ratgeber möchten wir dir die Vorteile von Neoprenwathosen in der kalten Jahreszeit näher bringen. Im zweiten Teil werfen wir einen Blick auf einige gute Optionen und verraten dir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Wathose.

Was du über Neopren Wathosen wissen solltest

In den meisten Situationen beim Fliegenfischen ist eine atmungsaktive Wathose oder auch eine hüfthohe Wathose die beste Wahl. Besonders wenn du hauptsächlich bei wärmeren Bedingungen angelst (auch wenn das Wasser kalt sein kann wie in einem Fluss), ist eine atmungsaktive Wathose die beste Wahl. Was genau unterscheidet eine atmungsaktive Wathose von einer Neopren Wathose?

Neopren vs. atmungsaktive Wathosen

Neopren Wathosen werden aus Gummimaterial hergestellt, das in der Dicke variieren kann (genau wie ein Neoprenanzug beim Surfen). Als Faustregel gilt: Je dicker das Neopren, desto wärmer die Wathose. Im Allgemeinen reichen die Neoprenwathosen von 3 mm für „wärmere“ Bedingungen bis zu 5 mm für kälteres Wetter. Sie sind mit sehr kleinen Stickstoffbläschen gefüllt, die die Isolierung erhöhen und dich somit viel wärmer halten als atmungsaktive Wathosen.

Der Nachteil dieses Effekts ist, dass Neopren Wathosen keinen Feuchtigkeitstransport haben. Daher machen sie nur Sinn, wenn es richtig kalt ist und man nicht schwitzt. Da die Technologie hinter Neoprenwathosen weniger fortschrittlich ist als bei atmungsaktiven, kosten sie im Allgemeinen deutlich weniger.

Beste Neopren Wathose zum Angeln

Da du nun die Unterschiede kennst, können wir auf einige Produkte eingehen, die wir empfehlen, wenn du weisst, dass du bei kalten Bedingungen angeln wirst. Wir werden uns sowohl Neopren Wathosen mit integrierten Stiefeln als auch sogenannte Stockingfoot Wathosen mit Füßlingen ansehen. Bei den Stockingfoot-Wathosen brauchst du zusätzlich ein Paar Watstiefel.

Im ersten Teil dieses Tests werfen wir einen Blick auf einige Modelle mit integrierten Stiefeln. Im zweiten Teil schauen wir uns Neopren Wathosen mit Füßlingen an, die noch etwas mehr Flexibilität bieten.

Cormoran Neopren Wathose

Die Cormoran ist eine weitere gute Wahl, wenn du nach einer Neoprenwathose suchst. Cormoran ist seit Jahrzehnten dafür bekannt hochwertige Produkte zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Die Cormoran ist hier keine Ausnahme und hat alle Features, die eine gute Neoprenwathose ausmachen.

Mit einer Dicke von 4mm bewegt sich die Cormoran in einer Liga mit der HISEA Wathose Neopren. Die Hosenträger sind mit einem Klettverschluss verstellbar, eine Handwärmertasche sorgt für zusätzliche Wärme an kalten Tagen und die Knie sind extra verstärkt.

Die integrierten Gummistiefel habe ein gutes Profil und verleihen einen soliden Stand auf den meisten Untergründen.

HIER KAUFEN

Behr Wathose Neopren

Die Behr Wathose ist eine Wathose mit einem ähnlichen Schnitt wie die Cormoran Wathose. Im Rücken ist sie weit hochgezogen, um tief waten zu können. Der größte Unterschied liegt bei den Stiefeln. Diese sind bei der Behr Wathose nicht mit Neopren gefüttert. Das führt zu weniger Isolation erlaubt aber etwas mehr Flexibilität was die Sockenwahl angeht.

Die Stiefel der 4mm dicken Behr Wathose Neopren verfügen über eine Gummisohle mit rutschhemmendem Profil. An den Knien sorgen Verstärkungen für eine längere Lebensdauer in Bereichen, wo Wathosen oft am stärksten beansprucht werden.

HIER KAUFEN

Decathlon Caperlan

Die Decathlon Wathose ist einer unser absoluten Favoriten wenn es um Neoprenwathosen geht. Sie vereint einige der besten Features von atmungsaktiven Wathosen und Wathosen aus Neopren. Während viele Neopren-Modelle ohne Watgürtel geliefert werden, ist bei der Decathlon Wathose einer dabei. Das verbessert nicht nur den Sitz der Hose, sondern erhöht auch die Sicherheit beim Waten.

Die Decathlon Wathose hat zudem eine mit Reisverschluss verschliessbare Fronttasche, was die Gefahr, dass etwas herausfällt minimiert. Einziger Nachteil dieser Konstruktion ist die Tatsache, dass die Handwärmertaschen wegfallen – ein an sich wichtiges Feature einer Neoprenwathose. Zudem verfügt die Decathlon Wathose über integrierte Gummistiefel mit exzellentem Profil.

Ebenfalls gut gefallen haben uns bei der Decathlon Wathose die Hosenträger, die mit Klickverschlüssen öffnen und schließen und sehr gut auf verschiedene Längen einstellbar sind. Ein nettes Feature der Decathlon Wathose ist die mitgelieferte Transportasche.

HIER KAUFEN

Jenzi Neopren Wathose 5mm

Wenn du an den Küsten der Ostsee auf Meerforelle unterwegs bist, wirst du viele Angler mit der Jenzi Neoprenwathose antreffen. Der Grund ist einfach: Wärme und Haltbarkeit. Mit einer Stärke von 5mm ist sie die dickste Neopren-Wathose in unserem Test. Selbst bei Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt kannst du mit der Jenzi Wathose stundenlang fischen ohne auszukühlen.

Die Jenzi Neopren ist mit Filzsohlen ausgestattet. Dieses Material bietet vor allem auf rutschigen Steinen überlegene Rutschfestigkeit. Die integrierten Stiefel der Jenzi Wathose sind deutlich biegsamer als die der meisten anderen Hersteller. Das führt dazu, dass auch längere Fußwege problemlos machbar sind.

Auch nach Jahren im Salzwassereinsatz hat die Jenzi keine Ermüdungserscheinungen gezeigt. Nicht billig – aber eine gute Investition für jeden ernsthaften Meerforellen- oder Huchenfischer.

HIER KAUFEN

HISEA Neopren Bootfoot Wathose

Die HISEA Neopren Wathose ist eine solide und klassische Neopren Wathose. Sie kommt mit integrierten Stiefeln und ist somit sofort einsatzbereit.

Die HISEA bestehen aus 4,5 mm Neopren und ist daher eine gute Wahl für wirklich kalte Bedingungen. An den Knien, einem Bereich mit erhöhtem Abrieb, ist diese Wathose mit Polstern für zusätzlichen Schutz und Strapazierfähigkeit ausgestattet. Die Stiefel der HISEA Wathose Neopren sind mit 200g 3M Thinsulate gefüttert, um deine Füße bei allen Bedingungen warm und trocken zu halten. Das gleiche gilt für die Handwärmertaschen, die sich hinter der großen Brusttasche mit Klettverschluss verbergen.

Verstellbare Schultergurte und ein Watgürtel sorgen für einen guten Sitz der HISEA Wathose Neopren. Diese Neopren Wathose ist eine gute Wahl für männliche und weibliche Fischer und wird mit einer einjährigen Garantie geliefert.

HIER KAUFEN

Neoprenwathosen mit Füßlingen

Nachdem du jetzt einen guten Überblick über Wathosen mit integrierten Stiefeln bekommen hast, wollen wir im zweiten Teil unseren großen Tests noch einen Blick auf Neopren Wathosen mit Füßlingen werfen. Diese haben den Nachteil, dass man ein Paar Watschuhe dazu braucht. Andererseits hat das den Vorteil, dass man die Wathose auch dann weiternutzen kann, wenn die Schuhe beispielshalber noch ein wenig gewachsen sind. Zudem bieten Wathosen mit Füßlingen die Möglichkeit Watschuhe mit verschiedenen Sohlen zu verwenden, je nachdem welchen Untergrund man am Gewässer vorfindet.

Daiwa Wathose D-Vec Super Flex

Die Daiwa Wathose D-Vec Super Flex ist eine sehr gute Wahl wenn du eine Neoprenwathose mit Füßlingen suchst. Wie bei klassischen atmungsaktiven Wathosen, sind die Enden der Beine bei der Daiwa Wathose D-Vec Super Flex mit sogenannten Gravel Guards ausgestattet. Diese können mit einer Öse in die Schnürsenkel der Watschuhe eingehängt werden und verhindern das Eindringen von Kies und Sand in deine Schuhe.

Ein breiter Watgürtel um die Hüfte und ein zusätzliches dünnes elastisches Band, das in die Brusttasche integriert ist, verhindern das Eindringen von Wasser und erhöhen so die Sicherheit. Um die Knie herum ist die 4mm dicke Daiwa Wathose D-Vec Super Flex zusätzlich verstärkt. Die Hosenträger sind per Klettverschluss verstellbar.

HIER ERHALTEN

Scierra Helmsdale Neo

Die Scierra Helmsdale Neo ist eine weitere gute Wahl für eine Neoprenwathose mit Füßlingen. Sie unterscheidet sich vor allem in einigen Details von der Daiwa Wathose D-Vec Super Flex. Mit 4.5mm ist sie einen Hauch dicker und setzt statt Klettverschlüssen an den Hosenträgern auf Schnallenverbindungen.

Die Handwärmertaschen der Scierra Helmsdale Neo sind mit Fleece gefüttert – ein sehr angenehmes Feature an kalten Tagen. Die Knie sind beidseitig verstärkt. Außerdem verfügt die Scierra Helmsdale Neo über anatomisch geformte Füßlinge, die den Tragekomfort zusätzlich erhöhen.

HIER KAUFEN

Bonus: Neopren Hüftstiefel

Neben brusthohen Neoprenwathosen, die vor allem den Vorteil haben, dass sie auch den Oberkörper vor Kälte schützen, kannst du auch den Kauf von sogenannten Hüftstiefeln aus Neopren in Erwägung ziehen. Diese Watstiefel haben den Vorteil, dass sie sehr gut vor kaltem (nicht zu tiefem) Wasser schützen aber etwas mehr Bewegungsfreiheit gewährleisten. Zudem nehmen sie weniger Platz in Anspruch und können dich so vielleicht auf die ein oder andere Reise begleiten. Hier sind einige Modelle, mit denen du nichts falsch machen kannst.4

Caperlan Watstiefel 500

Die Caperlan Watstiefel 500 haben einige derselben Features wie die Decathlon Caperlan. Einer der Pluspunkte dieser Watstiefel ist das exzellente Profil der integrierten Stiefel. Eine 4mm Isolierung sorgt für jederzeit warme Beine und Füße.

Mittels Schnallenverschlüssen kannst du die Caperlan Watstiefel 500 ganz einfach in den Gürtel deiner Hose oder die Gürtelschlaufen einhängen. Verstärkungen rund um die Knie verhindern eine Abrieb in diesen besonders beanspruchten Bereichen.

HIER KAUFEN


DAM Fighter Pro Neopren

Die DAM Fighter Pro Neopren sind eine sehr gute Wahl wenn du Neopren Hüftstiefel suchst, die mit einer Filzsohle ausgestattet sind. Diese Hüftwatstiefel weisen ebenfalls eine Dicke von 4mm auf. Genau wie die Caperlan Watstiefel 500 hängst du sie mittels Ösen an den Gürtelschlaufen deiner Hose ein.

HIER KAUFEN

Behr Neopren Hüftstiefel

Die Behr Neopren Hüftstiefel sind die kurze Ausgabe der Behr Wathose Neopren, die wir weiter oben ebenfalls aufgeführt haben. Die Behr Neopren Hüftstiefel warten mit einigen netten Features auf: dazu zählt die praktische Tasche, die an der Oberschenkel-Seite angebracht ist und die Transporttasche, die mitgeliefert wird.

Die Behr Neopren Hüftstiefel sind ebenfalls aus 4mm Neopren gefertigt und haben eine extra breite Fixierung für den Gürtel am oberen Ende der Stiefel. Da diese ebenfalls aus Neopren gefertigt sind, sind sie besonders bequem.

HIER KAUFEN

Fazit zur Wathose Neopren

Wie du an den oben aufegührten Produkten sehen kannst, gibt es Neopren Wathosen in allen möglichen Ausführungen. Die grundlegendste Wahl, die du treffen musst, ist zwischen einer Neoprenwathose mit integrierten Stiefeln und einer mit Füßlingen (hier benötigst du noch ein Paar Watschuhe dazu). Zudem gibt es, wie gezeigt, die Möglichkeit lediglich hüfthohe Neoprenwatstiefel zu wählen.

Ein weiterer wichtiger Entscheidungsfaktor ist die Dicke deiner Neopren Wathose. Die meisten Neopren Wathosen bewegen sich im Bereich von 3 mm bis 5 mm. Je dicker das Neopren, desto wärmer die Hose als Faustregel.

Wenn du die Wathose im Salzwasser zum Einsatz bringst, ist es empfehlenswert, sie nach dem Gebrauch mit Süßwasser abzuspülen. Das verlängert die Lebensdauer.

Hinweis: Wir nehmen an Partnerprogrammen teil. Wenn du auf einen der Links im Text klickst und am Ende ein Produkt kaufst, erhalten wir eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für dich. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind und erhalten keinerlei Vergütung seitens der Hersteller.